Online-Simultan gegen GM Schmittdiel

Großmeister Eckhard Schmittdiel ist dem SC Stetten schon seit Jahren freundschaftlich verbunden und die Alteingesessenen schwärmen noch von den Spielabenden, an denen er zu Besuch war. Und da die Schachbundesliga auch aktuell ruht, er ist bei BCA Augsburg fester Bestandteil der Mannschaft, kam Fritz auf die tolle Idee ihn zu fragen, ob er nicht Lust hätte ein Online-Simultan auf Lichess gegen uns zu spielen.

Und er hatte Zeit und Lust! Und es sollte ein Abend werden, an den sich viele Spieler noch lange erinnern werden, konnten sie sich doch mal mit einem echten Großmeister messen.

(mehr …)

Interview mit Neumitglied Kai

Kannst du uns etwas zu deiner Person sagen?

Ich heiße Kai, bin 44 Jahre alt und arbeite in der IT-Branche. In meiner Freizeit mache ich Musik (E-Gitarre und E-Bass) und Krafttraining. 

In welchem Alter hast du Schachspielen gelernt und von wem?

So genau weiß ich das nicht mehr. Ich denke, ich war ca. 10 Jahre alt und habe es von meinem Opa gelernt. Kurz darauf bekam ich einen Schachcomputer (heute kaum noch vorstellbar). Zudem spielte ich in einer Schach AG in der Schule und sammelt dort fünf Schulmeisterschaften. Es war leider kein wirkliches Schachtraining, so dass ich viele Einzelheiten erst heute im Erwachsenenalter nach und nach lerne. Nach der Schule fehlten dann die Gegner und Schach verschwand dann leider sehr lange in der Versenkung.

Wann und warum bist du in einen Schachverein eingetreten?

(mehr …)

Final Lockdown.

Das Grenke Open, eines der größten Schachopen überhaupt, wurde ja bereits abgesagt. Logischerweise kam jetzt dann auch die Absage vom Grenke Classic, einem Eliteturnier mit 10 Topspielern, das nach Ostern hätte stattfinden sollen. Das tolle Feld von Carlsen, Caruana, Aronian, Vachier-Lagrave, Rapport, Anand, Svirov, Fridman, Keymer und einem noch nicht genannten 10.ten Spieler/Spielerin wird sich dann 2021 aneinander messen müssen.

(mehr …)

Schach viral.

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen werden aktuell fast alle Sportveranstaltungen abgesagt bzw. ausgesetzt.

Und das betrifft natürlich auch die Schachwelt. Aktuellste Absage ist das Grenke Open Anfang April, eines der größten Schachopen der Welt. Oder die Einstellungen des Spielbetriebes von der Kreisliga bis hoch zur Schachbundesliga. Und auch die Eliteturniere wie das Grenke Classic stehen auf der Kippe.

(mehr …)

Favoritensieg bei der 14. Stadtmeisterschaft

Die 14. Offene Stadtmeisterschaft Leinfelden-Echterdingen 2019 wurde in den letzten Monaten an fünf Spielabenden in Stetten ausgespielt. Es hatten sich 11 Spieler angemeldet, darunter mit Fritz, Jürgen, Gert, Kai und mir gleich fünf Stettener Spieler.

Besonders über die Teilnahme von Kai freuten sich alle, weil aufstrebende Spieler, die sich erst noch eine höhere DWZ erspielen werden, haben das Turnier in den letzten Jahren doch eher gemieden. Aber gerade solch eine Leistungsvielfalt macht ein offenes Turnier erst aus. Und ein besseres Training gibt es auch nicht.

(mehr …)

Knappe Niederlage im Viererpokal.

Am vergangenen Samstag stand das Halbfinale im Viererpokal an und das Lospech bescherte uns ein Auswärtsspiel beim Favoriten TSV Schönaich 2. Die Heimmannschaft präsentierte sich in guter Besetzung mit einem 2100er und drei 2000er Spielern. Und einer gehörigen Portion Selbstvertrauen, aß der Schönaicher Spieler an Brett 1 doch erst einmal in Ruhe auf seine eigene Bedenkzeit sein Mittagessen zuende. Und auch mein Gegner an Brett 3 traf 10 Minuten zu spät ein.

(mehr …)

Fritz ist Blitz!

Auch letztes Jahr fand im Schachkreis Stuttgart West wieder eine Kreis-Blitz-Einzel-Meisterschaft statt. In elf Turnieren spielten insgesamt knapp 80 Spieler und Spielerinnen den Gesamtsieger aus. Es startete im Februar in Leonberg und endete mit dem Nikolausblitz in Stetten. In die Wertung gingen dann die sieben besten Ergebnisse ein.

(mehr …)