Debütantenball in der Zweiten!

Auch für die zweite Mannschaft ist die neue Saison gestartet, dieses Jahr geht es in der B-Klasse ran, nachdem vor der Pandemie der Aufstieg souverän geglückt war. Wie in der Bezirksliga wurden auch in der Kreisklasse die Mannschaftsgrößen reduziert, so dass nur vier spielen und während der Saison damit viel durchgewechselt werden kann.

Gesetzt an Brett 1 ist wieder unser Top-Jugendspieler Jan Philipp, doch dahinter kamen gleich drei erwachsene Spieler zum Einsatz, die noch nie in einer Schachliga gespielt haben und deshalb auch noch gar keine eigenen DWZ-Zahl aufweisen können. Gerhard an 2, Neumitglied Johannes an 3 und Chris an 4. Gegner Renningen 2 trat mit drei 1200er und einem 1000er an.

(mehr …)

GM Vincent Keymer wird 2.ter bei der EM!

Durchwachsen gestartet mit glücklichen Siegen und einer Niederlage, spielte Vincent Keymer bei der Europameisterschaft groß auf und wurde hervorragender Zweiter.

Sieben Siege bei drei Remis und einer Niederlage war am Ende seine Bilanz, was einer Turnierleistung von 2751 ELO entsprach. Man sieht wie stark er inzwischen spielen kann. Und auch, wenn die Top-Stars wie Magnus Carlsen, Vachier-Lagrave und einige andere nicht teilnahmen, kann man diesen Erfolg gar nicht hoch genug einschätzen, war er doch nach Setzliste nur 32.ter. In der nächsten ELO-Liste wird es für ihn damit auch hoch auf über 2620 Punkte gehen.

(mehr …)

Württ. Online-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft 2021

Nachdem der erste Versuch einer Online-Mannschaftsmeisterschaft vom Schachverband fehlgeschlagen war, nahm es diesmal der Schachklub Kehlheim in die Hand und sorgte letzten Samstag auf Lichess für einen reibungslosen Turnierverlauf. 51 Teams traten an, darunter auch wir mit der ersten Mannschaft. Nach Setzliste auf Platz 29, eigentlich aber 30, weil ein Team keine DWZ-Wertungen hatte, aber deutlich stärker besetzt war.

Die Besetzung war Fritz, Jonathan, ich und am Brett 4 wechselten sich Mannschaftsführer Jürgen und Markus während der 11 Runden ab. Die Bedenkzeit betrug 3+2, was relativ kurz ist, aber für aufregende Spiele sorgte. Es siegte SC Böblingen 1, vor Sf90 Spraitbach 1 und Schönaich 1.

(mehr …)

Generalprobe im Bezirk geglückt.

Jede Woche am Dienstag veranstaltet der Schachbezik Stuttgart auf dem Schachportal Lichess.org Turniere, im Wechsel für Einzelspieler und Mannschaften. Weitere Informationen findet man hier: https://lichess.org/team/schachbezirk-stuttgart

Wir sind mit dem SC Stetten-Lichess-Team (https://lichess.org/team/schachclub-stetten) bei den Mannschaftsturnieren immer dabei und konnten letzten Dienstag zum ersten Mal eine komplette Mannschaft stellen, war es doch auch die letzte richtige Trainingsmöglichkeit vor der Württembergischen Mannschafts-Blitzmeisterschaft. Und es sollte eine wirklich gelungene Generalprobe werden!

(mehr …)

Magnus wartet!

Vor über einem Jahr gestoppt, konnte das Kandidatenturnier in Jekaterinburg beendet werden und fand durchaus einen überraschenden Sieger.

Jan Nepomniachtchi, immer etwas unterschätzt, weil er als nicht nervenstark genug angesehen wird, oft zu schnell spielt und zu Patzern neigt, spielte das Turnier seines Lebens und darf Ende des Jahres Magnus Carlsen um den WM-Titel herausfordern.

(mehr …)

3rd Scheming Mind Team Battle auf lichess.org

Der SC Magstadt organisiert einmal im Monat auf dem Schachportal lichess.org ein Mannschafts-Schnellschach-Turnier. Und das brachte uns die Gelegenheit uns auch einmal mit Teams aus Italien oder Spanien zu messen.

Gespielt wurde mit Bedenkzeit 10 Minuten plus 5 Sekunden pro Zug. Sieger war welches Team in zwei Stunden am meisten Punkte sammeln konnte, die fünf besten jeder Mannschaft kamen dabei in die Wertung. Und hier lag die erste Hürde für uns, traten wir doch nur zu viert an. Aber bei der schieren Anzahl an Onlineturnieren stellt sich doch auch langsam eine leichte „Ermüdung“ ein.

(mehr …)

Bullet Dämon Nakamura!

GM Hikaru Nakamura hat das Speed Chess Championship 2020 auf chess.com gewonnen. Im Finale setzte er sich gegen Vachier-Lagrave durch, der im Halbfinale Magnus Carlsen besiegen konnte. Bei dem interessanten Format wurden 90 Minuten 5+1-Partien gespielt, danach 60 Minuten 3+1 Partien und zum Abschluss 30 Minuten 1+1-Partien. Nach den Blitzpartien Weiterlesen…

Klassenerhalt am letzten Spieltag!

Mit einem überraschenden Sieg gegen den Aufstiegskandidaten zum Klassenerhalt. Wer hätte das gedacht, dass wir Schmiden nicht nur das Leben schwer machen, sondern auch noch 2 Mannschaftspunkte zum sicheren Klassenerhalt mit nach Hause bringen würden?

Es war halt schon ein besonderer Spieltag, nachdem das Präsidium des Schachverbandes ein Wochenende zuvor eine „freiwillige“ Saison 2020/2021 angekündigt hatte. Und gleich gab es die ersten Absagen – 3 von 5 Begegnungen wurden im Vorfeld aufgegeben.

(mehr …)

Seriensieger Carlsen

Mitte August fand das finale Turnier der Magnus Carlsen Chess Tour statt.

Es traten mit Carlsen, Ding Liren, Dubov und Nakamura die besten der ersten vier Turniere gegeneinander an. Im ersten Halbfinale schlug Carlsen Ding Liren klar mit 3 zu1 Sätzen. Ein Satz bestand immer aus vier Schnellschach-Partien. Und im zweiten Halbfinale konnte sich Nakamura noch klarer mit 3 zu 0 gegen Dubov durchsetzen, gegen den er beim zweiten Tourstop noch verloren hatte.

(mehr …)