Fritz beim Grenke Open 2024

Nachdem alle Sponsoren feststanden, wurde das Grenke Open in diesem Jahr doch noch kurzfristig ausgeschrieben und die schachspielenden Scharen strömten nach Karlsruhe, mussten sie doch vier Jahre auf eines der größten Schachturniere der Welt verzichten.

Und mitten drin dabei war auch Fritz, der 2019 sensationell das B-Open gewinnen konnte, also Titelverteidiger war: https://schachclub-stetten.de/grenke-open-19/

(mehr …)

Die Erste mit perfektem Tag in Holzgerlingen!

Die erste Mannschaft erwischte in der Kreisklasse einen perfekten Tag und kam im Auswärtsspiel bei Turm Holzgerlingen 1 zu einem ungefährdeten 6 zu 0 Sieg! An solch einen überlegenden Sieg konnten sich auch die erfahrendsten Spieler im Team nicht erinnern, ein ganz ungewöhnliches Ergebnis, das in der Besetzung Jürgen, Rafael, Jan Philipp, Markus, Johannes und Difu erreicht werden konnte.

(mehr …)

Magstadt Frühjahr 2024

Alle Jahre wieder gibt es im Frühjahr in Magstadt (fast) alle Turniere an einem Ort: ein Schulschach-Grandprix-Turnier (diesmal mit Sonja, Hotaka, und Darnell), ein Württembergisches Jugend-Grandprix-Turnier (diesmal mit David), die Württembergische Amateurmeisterschaft (mit Luca, Hanyu, Philipp und zum ersten Mal Patrick), und nicht zu vergessen das Stützpunkttraining (mit Ludwig, Difu, Leonas und Jan Philipp). Stetten war gut vertreten, und es ist immer wieder schön, zurückzukommen. Das erste Mal waren wir vor ~8 Jahren in Magstadt (siehe Artikel dazu), und seitdem immer wieder.

(mehr …)

Württembergische Schulschachmeisterschaft 2024 mit 2 Teams aus Stetten

Nachdem sich vor 4 Wochen beide Teams der Schach-AG Stetten qualifiziert hatten (wir berichteten), stand nun schon das Finale in Württemberg an. Dabei hatten die 2 Teams ganz unterschiedliche Voraussetzungen: das Team Lindachschule mit 2 sehr erfahrenen Spielern wollte möglichst gut abschneiden, aber ohne wirkliche Chancen auf eine Qualifikation; das Weiterlesen…

Deutsche Schach Amateurmeisterschaft zu Gast in Stuttgart

Vielen von euch ist wahrscheinlich das Format der Württembergischen Amateurmeisterschaft (WAM) ein Begriff. Dort werden die Spieler gemäß Spielstärke in Vierergruppen eingeteilt und es wird ein Rundenturnier gespielt. Bei der Deutschen Schach Amateurmeisterschaft (DSAM) läuft es ähnlich. Die Anmeldung ist in sieben Spielstärkegruppen möglich, wobei die DWZ 2300 nicht übersteigen darf. Innerhalb dieser Gruppen werden fünf Runden mit 90 Minuten für 40 Züge und anschließend noch 15 Minuten und 30 Sekunden pro Zug gespielt. Die besten sieben der Rangliste qualifizieren sich für das Finale, welches später im Jahr und mit allen Qualifizierten der sieben Qualifikationsturniere ausgetragen wird (Ausführlich: https://www.dsam-cup.de)

(mehr …)