Audrey wird Zweite bei der Württembergischen U10w

Vor einer Woche waren die Württembergischen Einzelmeisterschaften, die auch gleichzeitig das Auswahlturnier für die Deutschen Meisterschaften der Jugend waren. An drei verschiedenen Orten wurden die Turniere durchgeführt. Einen ausführlichen Artikel dazu kann man beim svw.info finden, der dann den Artikel der Schachjugend verlinkt. Das wichtigste zuerst: Audrey hat einen hervorragenden zweiten Platz erreicht, und ist damit erneut für die Deutschen Meisterschaften der U10 weiblich Ende August qualifiziert.

(mehr …)

Erinnerungen an Hala

Der 15.7.2021 war ein trauriger Tag für mich. Wir waren mit der Schach-AG das dritte Mal an der Halle, als Frau Qader auf mich zukam und sich dafür bedankte, dass Hala vor einigen Jahren so gut von uns betreut wurde. Ich habe einen Moment gebraucht, um zu verstehen, dass Hala vor Kurzem gestorben ist.

(mehr …)

KJEM: Alles wie immer?

Als die Ausschreibung zur KJEM 2020 kam, d.h. zur Schachfreizeit des Kreises Stuttgart-West auf der Diepoldsburg (genauer im Freizeitheit Diepoldsburg) haben wir uns im Club erstaunt angeschaut. Alles wie immer?!? War da nicht was, das mit C… beginnt? Aber die Jungs und Mädels haben das ernsthaft und voller Spaß angefangen, und Difu wollte wie letztes Jahr dabei sein. Am Ende hat alles geklappt, Robin meinte, alles wie immer, nur mit Maske.

(mehr …)

Deutsche Meisterschaft U10 2020

Vor etwa einem Monat (wir berichteten) nahmen Audrey und Tiffany am Mädchenschachturnier (eigentlich einem Sichtungslehrgang) teil, wobei sich Audrey für die deutsche Meisterschaft U10 qualifizierte. Was tun? Die Familie entschloss sich, alle zusammen hinzufahren, und den beiden Mädchen das besondere Erlebnis einer deutschen Meisterschaft zu gönnen. Und Überraschung bei der Anreise, aufgrund von einer ungeraden Teilnehmerzahl konnte auch Tiffany (Jahrgang 2014) mitspielen!

(mehr …)

Zurück ins Vereinszimmer?!

Ja, was ist denn zur Zeit los? Man hört immer nur online, und dazu hat nicht jeder Lust. So gibt es zwar jede Woche einige (das letzte Mal genau 3) Spieler, die sich abends ab 19:30 Uhr auf Discord (d.h. mit Kopfhörer und Mikrofon) treffen, aber es lässt langsam nach. Wir hatten vom Vorstand allen aktiven Spielern (minus der Schach-AG) die aktuellen Vorgaben der Stadt und des Landes zugeschickt, und der überwiegende Teil der Spieler war der Meinung, dass sie unter den Bedingungen nicht spielen wollen oder können.

(mehr …)