Es regnet Siege in Böblingen!

Am vierten Spieltag der Kreisklasse mussten wir auswärts im Fitnesspalast „Paladion“ gegen die Dritte der Spvgg Böblingen antreten und es sollte eine denkwürdige Begegnung werden. In der Besetzung Jürgen, Rafael, Johannes, Markus, Stefan und Kai reisten wir fast in Bestbesetzung an, aber auch der Gastgeber konnte zum ersten Mal in der Saison auf seine Topspieler zurückgreifen. Vier 1600er und zwei 1500er machten einen starken Eindruck.

(mehr …)

Tiffany bei der Europameisterschaft U8w

Auch wenn Tiffany seit dem Sommer nicht mehr Mitglied im Schachclub ist, haben wir dennoch mit Spannung verfolgt, wie es ihr bei der Europameisterschaft (für die sie sich bei der Deutschen Meisterschaft qualifiziert hatte) wohl ergehen wird. Markus fand es toll, dass sie sich qualifiziert hatte, aber hat ihr (ehrlicherweise) kaum eine Chance gegeben, dort auch Punkte zu holen. Aber hey, wenn man mal auf eine Europameisterschaft gehen darf, dann sollte man das auch tun.

(mehr …)

Int. Baden-Badener Herbstopen

Rafael hatte in seinem Bericht über das Open in Deizisau bereits angekündigt, dass es für mich im Anschluss direkt zum nächsten Open nach Baden-Baden geht. Ich nutzte also den freien Tag zwischen den beiden Turnieren hauptsächlich zur Entspannung und um ein wenig Abstand zum Schach zu bekommen.

Der Veranstalter in Baden-Baden war derselbe wie in Deizisau, wodurch sich die Rahmenparamter des Turniers nicht unterschieden. Es gab ein A-, B- (DWZ/Elo kleiner als 1800) und C-Open (DWZ/Elo kleiner als 1400) und gespielt wurde mit einer Bedenkzeit von 90 Minuten und 30 Sekunden Inkrement pro Zug. Ich hatte mich wie in Deizisau im B-Open angemeldet, da mir Erfahrungen gegen stärkere Gegner wichtiger erscheinen als eine gute Turnierperformance, die im C-Open sicherlich möglich gewesen wäre.

(mehr …)

Alle Jahre wieder: KJEM auf der Diepoldsburg

Schon seit vielen, vielen Jahren führt der Schachkreis Stuttgart-West in den Herbstferien die sogenannte Kreisjugendeinzelmeisterschach (KJEM) in den Herbstferien durch. Was sich nach einem drögen Schachturnier anhört ist aber eine spannende Freizeit in einem Heim auf der Schwäbischen Alb. Und auch dieses Jahr waren wieder Kids der Schach-AG dabei, diesmal 6. Ich hatte die Kinder gebeten, ein wenig zu erzählen, wie es ihnen ging, hier einige Stimmen.

(mehr …)

Magstadt im Oktober 2022

Es gibt viele (Jugend-)Schachturniere, aber es gibt nur eins (zur Zeit), wo Markus gerne hinfährt. Dort kennen wir viele Leute, die Veranstalter werden jedes Jahr besser, und es ist jedes Mal ein rundum-Sorglospaket. Auch wenn die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln diesmal ein wenig anstrengend war (Markus brauchte 2 Stunden, Jan Philipp brach schon um 7:15 auf) waren am Ende alle rechtzeitig da. Und diesmal mit Luca (U8), Dian (U10), Lucia (U12), Difu und Jan Philipp (verschiedene WAM-Gruppen).

(mehr …)