WJEM in Lindau

Hier eine kurze Zusammenfassung, was bei der WJEM in Lindau passiert ist. Die Württembergische Jugend-Einzel-Meisterschaft (WJEM) wurde dieses Jahr in Lindau für die Altersstufen U10-U18 gleichzeitig durchgeführt, und 5 unserer Kids waren qualifiziert bzw. durften teilnehmen. Am Ende gab es (leider) keine positive Überraschung, aber alle haben im Rahmen ihrer Möglichkeiten mehr oder weniger gut abgeschnitten.

(mehr …)

Fritz beim Grenke Open 2024

Nachdem alle Sponsoren feststanden, wurde das Grenke Open in diesem Jahr doch noch kurzfristig ausgeschrieben und die schachspielenden Scharen strömten nach Karlsruhe, mussten sie doch vier Jahre auf eines der größten Schachturniere der Welt verzichten.

Und mitten drin dabei war auch Fritz, der 2019 sensationell das B-Open gewinnen konnte, also Titelverteidiger war: https://schachclub-stetten.de/grenke-open-19/

(mehr …)

Die Erste mit perfektem Tag in Holzgerlingen!

Die erste Mannschaft erwischte in der Kreisklasse einen perfekten Tag und kam im Auswärtsspiel bei Turm Holzgerlingen 1 zu einem ungefährdeten 6 zu 0 Sieg! An solch einen überlegenden Sieg konnten sich auch die erfahrendsten Spieler im Team nicht erinnern, ein ganz ungewöhnliches Ergebnis, das in der Besetzung Jürgen, Rafael, Jan Philipp, Markus, Johannes und Difu erreicht werden konnte.

(mehr …)

Magstadt Frühjahr 2024

Alle Jahre wieder gibt es im Frühjahr in Magstadt (fast) alle Turniere an einem Ort: ein Schulschach-Grandprix-Turnier (diesmal mit Sonja, Hotaka, und Darnell), ein Württembergisches Jugend-Grandprix-Turnier (diesmal mit David), die Württembergische Amateurmeisterschaft (mit Luca, Hanyu, Philipp und zum ersten Mal Patrick), und nicht zu vergessen das Stützpunkttraining (mit Ludwig, Difu, Leonas und Jan Philipp). Stetten war gut vertreten, und es ist immer wieder schön, zurückzukommen. Das erste Mal waren wir vor ~8 Jahren in Magstadt (siehe Artikel dazu), und seitdem immer wieder.

(mehr …)

Deutsche Schach Amateurmeisterschaft zu Gast in Stuttgart

Vielen von euch ist wahrscheinlich das Format der Württembergischen Amateurmeisterschaft (WAM) ein Begriff. Dort werden die Spieler gemäß Spielstärke in Vierergruppen eingeteilt und es wird ein Rundenturnier gespielt. Bei der Deutschen Schach Amateurmeisterschaft (DSAM) läuft es ähnlich. Die Anmeldung ist in sieben Spielstärkegruppen möglich, wobei die DWZ 2300 nicht übersteigen darf. Innerhalb dieser Gruppen werden fünf Runden mit 90 Minuten für 40 Züge und anschließend noch 15 Minuten und 30 Sekunden pro Zug gespielt. Die besten sieben der Rangliste qualifizieren sich für das Finale, welches später im Jahr und mit allen Qualifizierten der sieben Qualifikationsturniere ausgetragen wird (Ausführlich: https://www.dsam-cup.de)

(mehr …)

Knapper Sieg in Herrenberg!

Am 6.ten Spieltag der Kreisklasse ging es für unsere erste Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Herrenberg, einem ganz unangenehmen Gegner. Zwar steht die Zweite der Herrenberger mit 0 Punkten am Tabellenende, ist aber nominell in keinster Weise das schwächste Team der Liga. Und wir brauchten unbedingt etwas Zählbares, hatten wir vor dem Spieltag doch bloß einen Punkt Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

(mehr …)

BJEM U8 2024

Die U8 trägt jedes Jahr getrennt von den restlichen Jahrgängen ihre Bezirksjugendeinzelmeisterschaft (kurz: BJEM) aus, in 2 Wochen kommen dann die restlichen Jahrgänge. Und dieses Jahr hatten sich gleich 3 Kids von uns qualifiziert: der alte Hase Luca (hat schon öfter teilgenommen); Leonas und überraschend auch David, der erst ein echtes Turnier mit Aufschreiben gespielt hat. Es ging wie üblich viel zu spät los, von daher war absehbar, dass das Turnier weit nach 18:00 Uhr enden wird.

(mehr …)

Böblinger Open 2023

Vom 26. bis 30.12.2023 fand zum 39. Mal das Böblinger Open statt. Nachdem es letztes Jahr pandemiebedingt nur ein Turnier gegeben hatte, gab es diesmal sowohl das A-Turnier (DWZ/Elo > 1900) als auch das B-Turnier (bis DWZ/Elo 2000), in dem ich an den Start ging. Die neun Runden wurden mit 90 Minuten für 40 Züge, 30 Minuten für den Rest und 30 Sekunden pro Zug gespielt.

(mehr …)

Eröffnungstraining mit IM Frank Zeller.

Der Internationale Meister Frank Zeller aus Tübingen ist einer der sympathischten und kompetentesten Trainer, die es gibt, der vom Anfänger- bis zum Meisterniveau versteht Menschen für Schach zu begeistern und ihnen Anregungen zur Stärkung der Spielstärke zu vermitteln. Wir haben ihn daher für eine ganze Reihe von Onlineschulungen engagiert, die auch für die Teilnahme von Nicht-Vereinsmitgliedern offenstehen.

(mehr …)