So langsam nähert sich die Stadtmeisterschaft der Zielgeraden (bei 7 Runden in Summe). Das Feld lichtet sich, und die meisten hatten schon den einen oder anderen Verlust hinnehmen müssen. Mit einer Ausnahme: Frank konnte bisher alle Versuche der Gegner abwehren.
Mit Fritz wartete in der vierten Runde aber ein dicker Brocken auf ihn. Fritz hatte überraschend in der ersten Runde (Teil-)Federn gelassen, aber danach souverän aufgespielt. Von daher vorherzusehen, dass es irgendwann zum Aufeinandertreffen der 2 kommen musste.

Frank schien vorbereitet und schnell waren einige Leichtfiguren abgetauscht. Das Spiel plätscherte so dahin bis Fritz seinen Turm gegen Springer auf f6 opferte, um seinen Springer anschließend zentral zu platzieren, natürlich mit vielen Drohungen gegen die geöffnete Königsstellung. Schaut selbst, wie die Partie lief.

Rafael hatte bisher sehr gut abgeschnitten, war es doch sein erstes längeres Turnier. Mit 2 aus 3 (mit dem einzigen Verlust gegen Fritz) konnte es bisher kaum besser laufen. Mit Gert wartete aber der nächste Knaller auf ihn. Am Ende gelang es Rafael, Gert ein Remis abzuknapsen, unten die entscheidende Phase der Partie.

Nach dem Ausstieg eines Spielers hat die Stadtmeisterschaft nun eine ungerade Anzahl von Spielern, so dass immer einer einen kampflosen Punkt bekommt. Dieses Mal traf es Sergej. Das Spiel von Marc gegen Martin wurde verschoben und wird nachgeholt. Die anderen Ergebnisse: Jürgen V. gewann Christoph, Wilhelm gewann gegen Roman nach hartem Kampf bis zum Schluss, und Wolfgang verlor gegen Jürgen K. nach frühem Figurenverlust.

Zöllmer, Fritz (21⁄2) – 1. Gehringer, Frank (3) 1:0
Freymann, Marc (2) – 8. Schelberg, Martin (2) –
Schieweck, Gert (2) – 6. Kloth, Rafael (2) 0,5:0,5
Müller, Wilhelm M. (2) – 10. Weitmann,Roman (1) 1:0
Rühle, Christoph (1) – 3. Viehoff, Jürgen (1) 0:1
Tölg, Wolfgang (1) – 9. Kunzi, Jürgen (1) 0:1


Hier das Spiel von Fritz gegen Frank in der entscheidenden Phase. Kommentare von Fritz


Und hier das Spiel von Rafael gegen Gert, Rafael mit Schwarz. Kommentare von Markus.


Und hier noch die Partie von Jürgen, mit Schwarz gegen Christoph. Kommentare von Jürgen.


1 Kommentar

Rafael · 6. Dezember 2017 um 21:06

Nach der Arbeit so Abends noch anspruchsvolle Partien zu spielen, fällt mir viel schwerer, als ich das vorher erwartet hatte. Tröstlich dann zu sehen wie bessere Spieler auch Böcke schießen so wie Frank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code