Am Wochenende wurden Difu und Jan Philipp für den unermüdlichen Einsatz im letzten Jahr belohnt, durften sie doch bei den Bezirksjugendeinzelmeisterschaften teilnehmen. Dort waren die qualifizierten Kinder und Jugendlichen der Altersgruppen U10 (Difu) und U12 (Jan Philipp) des Schachbezirks Stuttgart zu Gange.

7 lange Partien an 2 Tagen, das ist schon noch ein wenig heftiger als die sonstigen Jugendturniere. Und alle Teilnehmer haben sich qualifiziert, d.h. die können schon Schach spielen. Am Ende erreichte Jan Philipp einen hervorragenden 6. Platz, leider sind nur die ersten 5 für die Württembergische qualifiziert. Und das trotz der „nur“ 2 gewonnenen aus den ersten 4 Partien. Aber der zweite Tag rockte, und so fand er sich nach zwei (manchmal glücklichen) Siegen plötzlich am Spitzenbrett wieder. Der Gegner war an diesem Tag noch zu stark.

Für Difu nahm das Turnier nach einem sensationell guten ersten Tag (mit nur einem Verlust gegen den späteren Sieger) einen unglücklichen Verlauf, da er nur noch ein Remis holte. Aber die Auslosung war auch denkbar ungünstig, spielte er doch am zweiten Tag gegen die am Ende zweit-, dritt- und viertplazierten des Turniers. Und in den meisten Partien hatte er seine Chancen, aber … die anderen können auch Schach spielen. Dann aber im nächsten Jahr, Difu ist ja erst 8 Jahre alt!

Wer das amtliche Endergebnis sehen möchte, findet sie hier mit allen Details zu Gegner, Wertungszahlen usw.

Hier noch von jedem eine Partie, die wir für besonders gelungen halten. Die von Difu ist deshalb besonders, da wir das dort praktizierte Scheinopfer erst vor zwei Wochen im Zusatztraining durchgenommen hatten, mit schlagendem Erfolg. Sein Gegner hier ist ein guter Kumpel, Shaochen, mit zur Zeit etwas besseren Wertungszahl.

Bei Jan Philipp ist die Auswahl schwieriger, hier eine der zwei Gewinnpartien vom ersten Tag. Am Ende war er wach genug, um den Fehler seines Gegners dann gnadenlos auszunutzen.


2 Kommentare

Rafael · 4. Februar 2020 um 7:55

Gut dass Jan Philipp in Böblingen gespielt hat. Das hat als Vorbereitung bestimmt geholfen. Haben beide auch einen schönen DWZ-Gewinn geschafft.

Markus · 4. Februar 2020 um 8:18

Konkret ist es bei Difu +44 DWZ-Punkte, bei Jan Philipp sogar 72 Punkte. Herzlichen Glückwunsch, ein tolles Ergebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code