Wie schon die letzten Jahre fand auch dieses Jahr das Freischachturnier des Schachclubs Stetten im Rahmen der Musikvereinshocketse „Uff d’r Wies“ statt, diesmal bei eher kühlem, aber trockenem Wetter. Da der sehr interessante Gottesdienst im Theater unter den Kuppeln doch einige Zeit länger dauerte, begann man verspätet erst gegen 12:45 mit dem Turnier der Kinder und Jugendlichen.

DSCN6747 Es fanden sich überraschenderweise 9, die mitmachen wollten, und es begann ein interessantes und abwechslungsreiches Turnier. Aber schon früh war klar, dass erst die letzte Runde entscheiden würde, waren die Ergebnisse von Timo und Franz doch zu klar. So kam es, wie es kommen musste, beide hatte ihre ersten 7 Partien gewonnen, so dass die letzte Runde mit dem Spiel der beiden die Entscheidung bringen musste. Lang ging es hin und her, am Ende nutzte Franz seine Chancen besser, und konnte am Ende verdient gewinnen. Herzlichen Glückwunsch an alle, die am Ende in folgender Reihenfolge abschlossen: Franz, Timo, Kai, Ben, Niklas, Saif, Hala, Nick und Mia.

DSCN6779 Danach waren die Erwachsenen an der Reihe, die wie schon die letzten Jahre auch mit Handicap spielten: pro 100 Punkte DWZ Unterschied gab es 1 Minute Abstand mehr zwischen den jeweiligen Gegnern. Das führte auch diesmal zu einem abwechslungsreichen Turnier, und auch zu einigen überraschenden Ergebnissen. Am Ende gewann diesmal Robin vor Fritz, gefolgt von Gert, Jonathan und Stefan, dahinter dann Rafael, Jürgen und Fabian.

Die beiden letzten hatten die letzte Runde sich als direkte Gegner, wobei Fabian den Vogel abschoss: In hoffnungsloser Stellung gab er auf, die anschließende Zeitkontrolle ergab, dass er noch 1 Sekunde!! hätte durchhalten müssen, um das Spiel stattdessen zu gewinnen. Wieder was gelernt: Durch Aufgaben hat noch nie jemand eine Partie gewonnen.

Alle waren sich am Ende einig: Das machen wir nächstes Jahr gerne wieder!

Alle Bilder findet ihr unter diesem Link.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code