OSG Baden-Baden ist zum 13.ten Mal Deutscher Meister geworden, alle Meisterschaften aus den letzten 14 Jahren, und damit neuer Rekordmeister in Deutschland. Und da sagt noch einer, dass man sich Erfolg nicht kaufen kann.

Denn auch die zweite Mannschaft, der SF Deizisau, die von demselben badischen Finanzdienstleister gesponsert wird, konnte mit Platz 4 eine super Platzierung erreichen. Das besondere Augenmerk in Deizisau liegt nicht nur auf den Stars wie Leko, Kamsky, Blübaum oder Georg Meier, sondern vor allem auf der deutschen „Superhoffnung“ Vincent Keymer, der eine tolle Saison spielte und nur um einen Elo-Punkt an seiner letzten Großmeisternorm scheiterte.

Zeit mal auf ein anderes Supertalent zu schauen. Luis Engel spielte diese Saison beim Hamburger SK eine sensationelle ELO-Performanz von 2707. Der 16-jährige wurde erst letztes Jahr zum Internationalen Meister ernannt und scheint ungebremst weiter nach oben zu schießen. Viel Glück!

Vizemeister wurde Hockenheim vor Solingen, auf den Abstiegsrängen landeten Düsseldorf, Hofheim, Zugzwang München und Aufwärts Aachen. In den zweiten Bundesligen landeten Lingen, Aachener SV, FC Bayern München und Speyer-Schwegenheim auf den Aufstiegsrängen.

Vielen Dank für die vielen spannenden Duelle in der Saison 2018/19!

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code