Zum letzten Spiel der Saison durfte unsere zweite Mannschaft beim Tabellenletzten in Schönaich antreten. Mit dabei waren Lukas, Florian, Daniel und Alexander. Von kleineren Ablenkungen wie etwa Kartons, die während des Spiels durch den Raum getragen und vor der Tür geräuschvoll zerlegt wurden, ließen sich unsere Spieler nicht stören — zumindest deutlich weniger als die gegnerische Mannschaft!

Schon nach einer Stunde konnte Alexander am vierten Brett den ersten Punkt für Stetten erzielen — mit weniger als 15 Minuten Bedenkzeit auf der eigenen Uhr! Mit seinem zügigen und starken Spiel ließ er seiner Gegnerin keine Chance. Mit diesem Sieg holte er in dieser Saison 2,5 Punkte aus 3 Partien und ist damit der Topscorer der zweiten Mannschaft!

Am ersten Brett konnte Lukas eine druckvolle Stellung mit zahlreichen Angriffspunkten auf die gegnerische Verteidigung aufbauen, wobei half, dass sich der Gegner die Figuren teilweise selbst in den Weg stellte. Zudem führte eine Unachtsamkeit zum Qualitätsgewinn für Lukas (Turm gegen Läufer und Bauer). Dies und die ungünstige Stellung bewogen den Gegner, die Partie aufzugeben, wodurch Stetten mit 2:0 in Führung ging. Für Lukas war es der zweite Sieg im vierten Spiel der Saison.

Am dritten Brett war Daniel Ruck in seinem ersten Einsatz der Saison zunächst unter Druck, auch wenn er schnell einen Mehrbauern auf dem Feld hatte. Es gelang ihm aber, diese Phase durchzustehen und letztlich mit einem Qualitätsvorsprung und einem Freibauern auf der D-Linie daraus hervorzugehen. Diesen brachte er mustergültig durch, und begnügte sich sogar mit der Umwandlung in einen Turm anstatt der zweiten Dame. Doch auch damit hatte er am Ende leichtes Spiel und konnte den Vorsprung für Stetten auf 3:0 ausbauen, womit der erste Mannschaftssieg der Saison besiegelt war.

Auch Florian an Brett 2 war erst zum ersten Mal in dieser Saison dabei. Er begann druckvoll und konnte zwischenzeitlich zwei Mehrbauern erringen, die ihm im Verlauf der Partie jedoch wieder abgenommen wurden. Ins Endspiel ging es somit mit ausgeglichenem Material. Florian ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, spielte die Partie präzise zu Ende und stellte mit seinem Sieg den endgültigen Spielstand von 4:0 für Stetten her!

Mit diesem perfekten Ergebnis verabschiedet sich die zweite Mannschaft versöhnlich aus einer durchwachsenen Saison. Da eine Partie noch nicht eingetragen wurde wissen wir noch nicht, ob wir in der Tabelle letztlich auf dem vierten oder fünften Rang enden werden. Vielen Dank allen Mitspielern, die während der Saison zum Einsatz kamen!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code