Der Schachverband macht Druck und rief die Mannschaften wieder an die Bretter um noch möglichst alle Spieltage in der Saison spielen zu können. Nicht alle Mannschaften waren unter den gegebenen Umständen zum Einsatz bereit, unsere 2.te Mannschaft konnte aber eine Mannschaft aufbieten und trug das Heimspiel gegen Spvgg Böblingen 4 in der Kreisklasse B aus. Es sollte ein turbulenter Sonntag werden …

Mannschaftsführer war zum ersten Mal Gerhard, der das Brett 1 übernahm, gefolgt von Timo, Audrey und Lukas M. Und Gerhard war gleich organisatorisch gefordert, mussten die Spielbretter doch gleich wieder abgebaut und ins Foyer der Festhalle gebracht werden, da das Testcenter vor dem Eingang der Sporthalle zur Überraschung aller doch auch Sonntags in Betrieb war. Zum Glück kamen die Gegner auch etwas später.

Timo und Lukas mussten dann recht schnell Niederlagen hinnehmen. Nachdem bei beiden die Eröffnungen schon äußerst unglücklich verlaufen waren, bestanden durchaus noch Comeback-Chancen im Verlauf des Spiels, die aber leider nicht ergriffen wurden.

Etwas überraschend sorgte dann aber Gerhard gegen eine Gegnerin mit über 1200 DWZ für den Anschluss. Bedächtig verteidigend gegen die unbekannte Fantasy Variante im Caro-Kann hielt er eine ausgeglichene Stellung bis er einen der gegnerischen Türme fangen konnte. Ein toller Sieg in seiner erst dritten Wertungspartie.

Es lag also an der jungen Audrey den Ausgleich zu schaffen, sie stand aber vor einer unmöglichen Herausforderung, hatten die Böblinger doch etwas unfair an Brett 3 einen fast 1600er Gegner gesetzt. Dieser überspielte sie in der Eröffnung mit dem trickreichen Max-Lange-Angriff, so dass sie schon nach wenigen Zügen auf Verlust stand. Wenn der Gegner aber dachte, dass er jetzt leichtes Spiel hatte, dann irrte er sich gewaltig, kämpfte Audrey doch verbissen weiter bis nach über 60 Zügen die vielen Freibauern die Partie für Audrey besiegelten.

Alle haben tollen Einsatz gezeigt, auch wenn es mit 1 zu 3 die zweite Niederlage der Saison bedeutete. Am 20.02. geht es auswärts weiter gegen VfL Sindelfingen 3.

[Bericht Gerhard und Rafael.]


Gerhard gewinnt ein tolle Partie gegen eine starke Gegnerin:


2 Kommentare

Rafael · 14. Februar 2022 um 0:23

Damit spielt Gerhard aktuell auf 1300er Niveau, kann spannend werden, wenn er nach der Saison die erste DWZ bekommt.

Markus · 15. Februar 2022 um 18:24

Ich hoffe, dass mal wieder schlagbare Gegner kommen. Und ich wünsche mir, dass alle gemeldeten Spieler diese Saison die Gelegenheit haben, mal zu spielen. Das hat mit Audrey und Lukas schon ganz gut geklappt.

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code