Auch das dritte Spiel in Magstadt war klar der Erfahrung gewidmet, ging es doch gegen den Tabellenführer und haushohen Favoriten. Zudem hatte der die ersten drei am Brett, mit DWZ 1300 – 1460. Ohje!

Doch so schnell sollte man die Flinte nicht ins Korn werfen, wer weiß. Es ging wie immer sehr schnell zur Sache, auch wenn jeder wusste, dass er für alle Züge in Summe 90 Minuten hat. Aber schon nach kurzer Zeit gab es die erste Aufregung: Alex hatte in seiner unnachahmlichen Art einen vermeintlichen Mattangriff initiiert, und sein Gegner ließ sich zum (falschen) Angriff des Turms auf die Dame verleiten. Abzugsschach mit dem Springer, und die Dame des Gegners war futsch!! Schon nach wenigen Zügen konnte Alex den ersten Punkt für die Stettener Mannschaft überhaupt bei dieser KJMM einstreichen!

Timo hatte wie immer schnell gespielt, und leider seine Chancen dabei überschätzt. Jasmin nutzte dies geschickt zu einem Königsangriff mit Matt. Schade, hatte Timo doch gut begonnen und durchaus seine Chancen.

Jan Philipp kämpfte wie ein Löwe, obwohl sein Gegner (knapp 1300 DWZ) mindestens zwei Klassen besser sein müsste. Bis ins Mittelspiel hinein hatte er seine Vorteile, und konnte das Spiel in der Waage halten. Als der Gegner aber dann mit der Dame den ersten Bauern abräumte, fielen schnell noch zwei Bauern, und gegen die anschließende Bauernwalze gab es keine Verteidigung, so dass Jan Philipp zurecht aufgab.

Die letzte Überraschung gelang Michael. Er hatte an Brett 1 den stärksten Gegner, aber er hielt wacker dagegen, gab sich keine Blöße, und sein Gegner hatte heute kein Idee, wie er die Festung knacken sollte. Am Ende bot er sogar das Remis an, das Michael dankbar annahm.

Das 1,5 : 2,5 gegen den Tabellenführer ist eine faustdicke Überraschung. Ein großartiges Spiel, engagierte Kinder, und das Quäntchen Glück, das man auch mal braucht. Jetzt folgt eine lange Pause, bis dann am 1.7. der Abschluss der KJMM mit zwei Spielen hintereinander in Stetten stattfindet.

KJMM gegen Magstadt


In dieser kniffligen Stellung hatte Alex einen guten Plan!

[ctpgn id=alex fen=“r4rk1/4qpp1/2p1pn1p/p2p4/2pPP3/P1N4P/1PQ2PP1/2R1R1K1 b – – 2 22″]
22… Nh5 { bereitet eine Falle vor } 23. Qd2 { erster Teil, Weiß stellt die Dame auf ein ungeschütztes Feld } 23… a4 24. Re3 { zweiter Teil, Turm maskiert das Feld f4 } 24… Qg5 { bereitet die „Mattdrohung“ vor } 25. Rce1 (25. Rd1! { und es wäre nichts passiert }) 25… Nf4 { droht Matt! (und sieht wie ein Versehen aus) } 26. Rg3?? { dabei ist der so natürlich, greift schließlich die Dame an! } 26… Nxh3+!! { Aber das hat Weiß übersehen } 27. gxh3 Qxd2 { Und Weiß könnte schon aufgeben } 28. Re2 Qc1+ 29. Kh2 Rab8 { Und Weiß gab doch schon auf. }
[/ctpgn]


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code