Gelungener Auftakt zum 50. Jubiläumsjahr des Vereins!

Schon länger geplant war eine Schachschulung der besonderen Art. Mit Großmeister Lanka kam nach Stetten nicht nur ein aktiver Bundesligist, sondern ein recht erfolgreicher Schachtrainer, der mit viel Humor Grundlagen des Schachs anhand aktueller Turnierpartien vermittelt.

Botwinnik-Angriff gegen Drachenvarianten hieß sein Thema, man könnte auch um in seinem Jargon zu bleiben, Tannenbaum gegen Badewanne.
Es handelte sich dabei um Bauernketten als Grundstruktur beim Angriff gegen Drachenaufbauten. Eselsohren und Rammbauern waren ebenso wichtig, wie Eröffnungsfallen und Endspieltechnik, wo auch ein Großmeister sich nicht zu schade ist, Bauernmüll einzusammen, um eine Partie nach Hause zu schieben.

Hier einige Bilder, die er in seinen Partien benutzte.

Tannenbaum: tannenbaum

Badewann mit Loch: badewann-mit-loch

Eselsohr: eselsohr

Gerade die griffigen und zugleich lustigen Begriffe sorgten für so manchen Aha-Effekt. Natürlich mussten wir nach dem ausgesprochen gelungenen Vortrag gleich in die Praxis übergehen. Bis in die frühen Morgenstunden wurde geblitzt, wobei vor allem Jürgen das Gelernte am besten in Gewinnpartien umsetzen konnte.

DSC_1968


1 Kommentar

Rafael · 24. Februar 2018 um 9:12

Beim Motto-Training hinterher habe ich einmal einen Tannenbaum mit Springer drauf geschafft. Ich habe sofort auf Sieg reklamiert, Jürgen hat mich aber lieber wenige Züge später Matt gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code