Nach einer längeren Corona-Pause hat sich der Schachclub wieder in die Schule gewagt. Markus war diese Woche dort, mit seinem Schach-AG T-Shirt, einem RochadeKids-Heft und vielen Einladungen. Es war schön, in jeder Klasse Kinder zu sehen, die schon in der Schach-AG sind, und viele wollten ihre Geschichte loswerden, was sie schon mit Schach zu tun haben. Aber wer würde dann beim ersten Mal wirklich kommen?

Kurz vor 17:00 Uhr waren ~10 Kinder da, was toll ist, aber nicht ganz der Begeisterung vom Dienstag entsprach. Aber plötzlich waren fast alle Tische belegt. Und das, obwohl wir versprochen hatten, dass wir wirklich ganz vorne beginnen werden: was ist das Schachbrett, wie legt man das hin, wie heißen die Felder, welche Figuren stellt man wohin usw. usf. Aber komischerweise hat das gut funktioniert, und jede und jeder konnte noch was neues lernen. Wir konnten sogar am Ende ein erstes Rätsel machen, unten ist die Abbildung dafür.

Das Rätsel ist: Wie kann der Turm in nur 10 Zügen alle Bauern abräumen? Dabei müssen natürlich die Schachregeln eingehalten werden: der Turm darf nicht springen, er darf nur gerade ziehen, und immer nur in eine Richtung bei einem Zug ziehen.

Am Ende waren alle erschöpft, aber zufrieden. Und hoffentlich kommen die meisten dann nächste Woche wieder, da ist dann der Läufer dran, und wir können die ersten Minispiele damit machen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code