Gegen den Tabellenletzten Vaihingen 3 wollte Stetten nichts anbrennen lassen. Nach dem kampflosen Punkt für Gert, schlossen zuerst Jonathan und dann Martin remis, bevor Sergej und Gunnar durch ihre Siege auf 4:1 für uns erhöhten. Kurz danach (ca. 13:00 Uhr) konnte auch Jürgen gewinnen.

[ctpgn id=juergen fen=“4k2r/2pp1pp1/6r1/p6p/3PP3/P7/6PP/R4RK1 b k – 0 24″]

24… Rg4 25.Rae1
( 25.Rac1 c6 26.d5 Rh6 27.Rfe1 Rg5 $17 )
25…g6 $6
{Ich hatte gleich ein schlechtes Gefühl! Man sollte im
Turmendspiel einfach keine defensiven Züge machen!}
( 25…Rh6 $1 $142 26.Rf5 Re6 27.Rxa5 Rexe4 28.Rxe4+ Rxe4 29.Rxh5
Rxd4 $17 )
( 25…h4 26.Rf5 Rh6 27.Kf2 Rhg6 $15 )
( 25…O-O 26.Rf5 Re8 27.Rxa5 Rexe4 28.Rxe4 Rxe4 $17 )
( 25…a4 26.h3 Rg3 27.Rf3 Rxf3 28.gxf3 Ke7 $15 )
26.Rf3 O-O
( 26…Ke7 )
27.Rc3
( 27.h3 $142 Rg5 28.Rb1 )
27…c6
( 27…d5 $1 28.Rxc7 Rxe4 29.Rxe4 dxe4 30.Kf2 f5
( 30…Rb8 )
)
28.Rc5 $6 Rb8 $6
( 28…Re8 $1 $142 29.Rxa5 d5 $1 $17
( {gerechnet hatte ich nur:} 29…Rexe4 30.Rxe4 Rxe4 31.d5 Kg7
$17 )
30.Ra4 Rgxe4 31.Rxe4 Rxe4 $17 )
( 28…a4 29.d5 Re8 30.e5 cxd5 31.Rxd5 Re7 $17 )
29.Rxa5 Rb2 30.g3 h4
( 30…Rd2 31.d5 cxd5 32.Rxd5 Rxe4 $1 33.Rxd2 Rxe1+ 34.Kg2 Ra1 )
31.Re3 $6 hxg3
( 31…d5 32.h3 Rxe4 33.Rxe4 dxe4 )
32.hxg3 d5 $1 33.exd5 $6
( 33.Rc5 $142 Rxe4 34.Rxe4 dxe4 35.Rxc6 Rb3 36.a4 Rxg3+ 37.Kf2 Rd3
$17 )
33…Rxd4 34.Kf1
( 34.dxc6 $4 Rd1+ 35.Re1 Rxe1# )
34…cxd5 35.Re5 $2
( 35.Re2 $142 Rb3 36.Kf2 Rdd3 $17 )
35…Rd1+ 36.Re1 Rd3 $19
( 36…Rdd2 $19 )
37.Re5 $6
( 37.g4 $142 Rdd2 $19 )
37…Rf3+ 38.Ke1 Rxg3 39.Re2 Rxe2+ 40.Kxe2 Kg7 41.a4 Ra3[/ctpgn]

Der Sieg war damit sichergestellt. Die restlichen 2 Partien zogen sich dann noch über eine Stunde hin.

Stefan konnte im Springerendspiel einen Bauern gewinnen und diesen mit überlegtem Spiel siegbringend in Marsch setzen.
Heiko hatte ein wenig Pech. In aussichtsreicher Stellung fand er nicht die richtige Fortsetzung. Statt Qualitätsgewinn gab es zwar einen Mehrbauern, aber der aktive König des Gegners entschied dann das Spiel im Turmendspiel zugunsten des Gegners.

Stetten schlägt somit Vaihingen/Rohr III mit 6:2!

Mit Analyse und Aufräumen war es dann später Nachmittag als wir noch rechtzeitig vor Sonnenuntergang nach Hause aufbrachen.

Stetten ist jetzt mit 6:2 MP und 18,5 BP Vierter der Tabelle.

Am 17. Januar geht es weiter beim Abstiegskandidaten Nummer 1 in Weil der Stadt. Bei einem hohen Sieg und etwas Glück können wir sogar die Tabellenführung angreifen!!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code