Auch wenn die erste Mannschaft seit Längerem mal wieder in der Bezirksliga spielt, so ist es doch unsere Zweite, auf die wir alle mit Spannung und Stolz blicken.

Wie wird sie sich in der C-Klasse schlagen? Gehen die etablierten Spieler wie Fabian und Lukas O. voran? Was macht Neu-Mitglied Kai? Kann Jan Philipp die ungewöhnlich starken Ergebnisse vom letzten Jahr bestätigen? Entwickeln sich Timo, Difu und Lukas M. weiterhin so toll, dass sie auch in die Mannschaft drängen?

Dieses Wochenende lieferte erste Antworten, war die Mannschaft doch nach einem Unentschieden und zwei Freilosen auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht.

Doch davon an der Ehre gepackt spielten alle vier groß auf im ersten Heimspiel der Saison und schlugen die Zweite von Heimsheim überdeutlich mit 4-0!

Die Heimsheimer, mit etwas Orientierungsproblemen leicht verspätet, traten zwar ohne ihre zwei Topspieler an, konnte aber trotzdem noch vier gestandene Spieler um die DWZ 1000 aufstellen.

Für die beruhigende Führung sorgte Kai nach bereits knapp einer Stunde. An Brett 3 spielend hatte er bemerkt, dass sich ein Springer des Gegners auf Abwegen befand und konnte ihn am Brettrand mit den Bauern einfangen. So mancher würde jetzt langwierig abtauschen, nicht Kai, er griff einfach selber an und setzte den gegnerischen König in der Mitte des Brettes Matt.

Ähnlich souverän agierte Lukas O. an Brett 4, dessen Gegnerin ebenso mit ihrem Springer in eine Falle lief. Hatte sie am Nebenbrett nicht zugeschaut? Alles Weitere glich einem Schach-Lehrfilm, seine Gegnerin konnte einem leidtun, blieb ihr doch auch eine Läufergabel mit Damengewinn und Matt auf der Grudnreihe nicht erspart.

Den dritten Punkt zum Sieg sicherte dann Jan Philipp mit Schwarz spielend an Brett 1. Gegen die ungewohnte Englische Eröffnung hatte er richtig zu kämpfen, hielt aber voll dagegen und sobald sich der erste Rauch verzogen hatte, erspähte er die Chance zu einer Springergabel mit Läufergewinn. Super gemacht!

Es blieb aber gefährlich, stürmte der Gegner doch mit allen Bauern nach vorne. Jan Philipp entschärfte einen nach dem anderen und spielte zur Krönung auch noch ein Turm und Springer gegen Turm Endspiel nach Hause. Was man bei Markus und Jürgen im Training alles lernt, unglaublich!

Mit einem 3 zu 0 im Rücken wollte Fabian an Brett 2 auch noch seinen Teil beitragen … und was für ein wildes Spiel! Mit offenem Visier standen sich Bauern und Figuren gegenüber mit Chancen auf beiden Seiten. Doch es war die Initiative und der pure Wille zu gewinnen, der Fabian den Sieg brachte. Wenn man so brutal attackiert wird, ist es aber auch schwer für den Gegner gewesen immer die beste Verteidigung zu finden.

Herzlichen Glückwunsch!


Kai fängt einen Springer:


Lukas O. kann das auch:


Jan Philipp schnappt sich einen Läufer und kann Endspiele:


Angriffspower mit Fabi, Widerstand zwecklos:


5 Kommentare

Lukas Oppolzer · 18. November 2019 um 18:47

Danke für den schönen Bericht! 🙂 Habe eben nochmal nachgeschaut, das war der erste Sieg der Zweiten seit 21. Januar 2018! Wurde allmählich auch wirklich mal wieder Zeit! 😉

    Rafael · 18. November 2019 um 20:10

    Gerne, hab mich auch richtig gefreut. Und Ehre wem Ehre gebührt. Das habt ihr super gemacht.

Kai Böhm · 18. November 2019 um 19:17

Schließe mich Lukas an, schöner Bericht! Da ich die Vergangenheit nicht miterlebt habe würde ich mal ganz dreist den Aufstieg anstreben. 😉

    Rafael · 18. November 2019 um 20:20

    Ich bin der Meinung, dass die Zweite unbedingt in der B-Klasse spielen sollte. Da ist das Niveau einfach besser und alles läuft ein bisschen “professioneller” ab. Und Spieler wie Jan Philipp, Difu oder natürlich auch du brauchen eine Herausforderung, damit man sich weiter verbessern kann.

    Nachteil ist, dass man da dann 6 Spieler braucht und da ist C-Klasse mit 4 Spielern natürlich stressfreier. Das war auch der Hauptgrund für die Kollegen die Zweite wieder in die C-Klasse zu schicken.Aber ihr habt ja die Chance das sportlich zu korrigieren. 🙂

      Kai Böhm · 18. November 2019 um 21:52

      Mit 4 Spielern kann man in der B-Klasse immerhin auch noch 4:2 gewinnen. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code