Nach den harten ersten 3 Runden, in denen alle Partien verloren wurden, ging es gegen Simmozheim um die Wurst. Die hatten die gleiche Serie hinter sich, und waren von daher heiß auf die letzte Runde.

Stetten war zwar rechtzeitig unterwegs, hatte sich aber im Spiellokal vertan, ging es doch nicht nach Simmozheim, sondern ins benachbarte Weil der Stadt. Der Schachverband hatte es den Teilnehmern auch nicht wirklich leicht gemacht, war die Information über’s Spiellokal nur im ursprünglichen Anschreiben zu finden. Sei’s drum, Robin war mit Jan Philipp, Timo, Lukas und Cassian nur 10 Minuten zu spät, so dass die Spiele losgehen konnten.

Wie bei der KJMM üblich, ging es gleich zur Sache. Timo und Jan Philipp hatten ihre Gegner gut im Griff, und konnten auch entsprechend schnell gewinnen. Cassian hatte bei seinem allerersten Spiel mit allem möglichen zu kämpfen: Uhr, Notation, und leider auch der Gegner, und kämpfte tapfer, verlor aber am Ende. Lukas hätte den Sieg klar machen können, stellte dann aber leider die Dame ein, und verlor ebenfalls, so dass am Ende ein 2:2 Unentschieden erreicht wurde.

Hoffen wir, dass beim nächsten Mal bei der Kreisjugendmannschaftsmeisterschaft wieder mehr schlagbare Mannschaften dabei sein, oder unsere Spieler sich so stark verbessert haben, dass das dann auch keine Rolle mehr spielt.

image1


Hier die Partie von Jan Philipp, in der der Angriff von Jan Philipp durchschlug.


Timo hatte in der Partie früh einen massiven Vorteil, dann aber auch erheblich Glück, dass sein Gegner seine Chancen nicht nutzte.


In der folgenden Partie von Lukas fand er leider in der Mitte nicht die beste Fortsetzung, die ihm sicher den Sieg gebracht hätte. Schade!


1 Kommentar

Rafael · 9. Juni 2018 um 22:47

In dem rund einem Jahr, die ich die Jungs bisher kenne und auch ein paar Partien von ihnen verfolgt habe, haben sie sich gut entwickelt. Am besten Timo. Ich bin mir aber auch sicher, dass Jan Philipp bis nächstes Jahr einen Sprung machen wird, da fehlt einfach nur etwas Spielpraxis und dann wird es irgendwann mal klick machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code