Seit dem 17.11.2019 hat die Zweite von Stetten 4 Spiele gemacht, und alle Spiele mit 4:0 gewonnen. Dabei spielte es gar keine Rolle, dass mit Lukas und Felix zwei Nachrücker zum Zug kamen, alle gewannen ihre Partien gegen Vaihingen ohne große Schwierigkeiten.

Kai hatte morgens Felix mitgenommen, Lukas O. Lukas M. Im Spiellokal in Vaihingen war einiges los, spielten doch auch die Bezirksliga (die Tabellennachbarn der Ersten mit 8 Brettern), die A-Klasse (6 Bretter) und die C-Klasse (4 Bretter). Es war was geboten!

Die Spiele entwickelten sich alle sehr günstig für Stetten. Felix stand schon nach 20 Minuten deutlich besser, sein Gegner stellte aber auch gar zu viel ein. Kurz nach dem Gewinn von Felix kam dann Lukas O. ins Ziel, der seine Materialüberlegenheit ganz trocken zu Ende spielte. Lukas spielte eine Partie aus einem Guß, keine Fehler, viele Ideen, und die Fehler des Gegners gnadenlos ausnutzend. Bravo! Kai lies sich am meisten Zeit, war aber zu keinem Zeitpunkt in Gefahr, zu verlieren. Auffallend war, dass die Jugendspieler auf Vaihinger Seite per „berührt-geführt“ Regel darauf hingewiesen werden mussten, eine einmal angefasste Figur auch zu ziehen. Die Gegner von Lukas M. und Felix haben wohl ihr erstes Spiel gemacht, was aber die Leistung von unseren Spielern nicht schmälern sollte.

Nach den Ergebnissen der anderen Mannschaften reicht es nun für die Zweite, wenn sie eines der letzten beiden Spiele gewinnt, egal welches. Aber ich vermute, dass sie auch die beiden letzten ohne Punktverlust beenden wollen!


Ehre wem Ehre gebührt. Felix, der normalerweise der langsamste Spieler bei den Jugendlichen ist, war dieses Mal zuerst fertig. Sein Gegner war offensichtlich überfordert, Felix nahm umgekehrt keine Rücksicht.

Lukas wartet immer noch auf die erste DWZ-Auswertung, auch dieses Mal hatte er wieder einen Gegner ohne DZW. Lukas spielt das sehr schön runter.

Lukas O. hatte auch wenig Schwierigkeiten, seinen Gegner zu schlagen.

Kai hat die letzten Monate viel Erfahrung in den WAMs gesammelt, das merkt man seinem Spiel deutlich an.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code