Am ersten Spieltag der C-Klasse durfte die zweite Stettener Mannschaft die Zweite aus Weil der Stadt empfangen. Obwohl alle Spieler pünktlich anwesend waren, gab es eine kleine zeitliche Verzögerung, da der Schlüssel noch fehlte. Doch nachdem der dann schließlich auch da war, konnte auch zügig begonnen werden. Die Gäste waren nur zu dritt angereist, sodass Lukas sich mit einer (nicht weniger niveauvollen) Trainingspartie mit Robin begnügen musste.

Alle Partien begannen wie gewohnt rasant. Daniel hatte am ersten Brett einen relativ starken Gegner vorgesetzt bekommen, aber schlug sich wacker. Leider büßte er im Laufe der Partie seine Dame ein und musste ab diesem Zeitpunkt ständig Mattdrohungen abwehren, denen er dann irgendwann erlag. Jan Philipp hatte auch einen etwas stärkeren Gegner, der ihm Druck machte und nach und nach kleine Vorteile gewann. Am Ende wurden diese so groß, dass Jan Philipp keine Chance mehr sah. Alex am zweiten Brett machte alles richtig. Da sein Gegner die Eröffnung nicht kannte, machte er hier Fehler, die Alex dankend annahm. Nachdem dann nach einer Springergabel auch noch die gegnerische Dame vom Brett verschwand, stand dem Matt nichts mehr im Weg. Derweil einigten sich Lukas und Robin auf Remis.

Am Ende kam damit ein Unentschieden gegen nach Aufstellung stärkere Weil-der-Städter heraus. Hoffen wir, dass andere Mannschaften im Regelfall vollständig antreten, damit vor allem die Jugendspieler möglichst viel Spielpraxis in Zukunft bekommen.

In drei Wochen steht dann schon das nächste Spiel an, da geht es dann nochmals zuhause gegen Sindelfingen 5.

Hier die schöne Partie von Alex, ausnahmsweise am Stück.


1 Kommentar

Rafael · 17. September 2017 um 23:39

Wow, was für eine Eröffnung, richtig mit Elan und dann ein klasse Matt. Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code