Aufgrund der seltsamen Auslosung hatte die zweite Mannschaft ein Spiel weniger als der Erste und Zweite, es stand das Spiel gegen die Schachkids aus Bernhausen an. Und obwohl die Erste Ersatz benötigte, ließ man lieber dort das 8. Brett frei (das dann automatisch verloren ist), um gegen den Tabellenzweiten die Serie der 4-0-Siege weiter zu schreiben.

Und so ging es am Ende auch aus. Keiner der vier Spieler hatte Probleme. Difu konnte als Erster gewinnen, und nutzte die kaputte Königsstellung des Gegners für einen Königsangriff mit Mattfolge.

Kai hatte aufgrund seiner vielen Turniere seinem Gegner einiges voraus, und blieb die ganze Zeit ruhig und konzentriert. Am Ende hatte er nicht nur Turm und Läufer mehr, sondern der Gegner fand sich in einem Mattnetz wieder, mit dem dann logischen Ende.

Fabian hatte auch eine Figur gewonnen, und machte es am Ende dann spannend. Aber er hatte richtig gerechnet, und sein Freibauer war schneller, die dann neue Dame konnte den Bauern des Gegners abfangen, mit Gewinn für Fabian.

Die schönste Partie gelang wieder mal Jan Philipp. Er nutzte die Stellungsschwächen des Gegners, verankerte einen Läufer unterstützt vom Bauern auf der dritten Reihe des Gegners, und konnte dann über Abzüge, Doppelangriffe, und Mattdrohungen eine Figur nach der anderen herausknipsen. Sein Gegner konnte einem leid tun!

Aufgrund der beiden Unentschieden der anderen Mannschaften ist nun die Zweite Tabellenführer, mit einem Mannschaftspunkt mehr. Mit einem Unentschieden gegen Nagold, den noch stärksten Konkurrenten könnte dann der Aufstieg in die B-Klasse gelingen.


Difu spielte eine Partie auf einem Guss. Dass sein Gegner dabei viele Fehler machte ist ja nicht seine Schuld, er nützte sie alle bestmöglich aus.

Jan Philipp hatte mehr zu kämpfen, aber nutzte dann am Ende seine Druckstellung gnadenlos aus.


1 Kommentar

Rafael · 14. Januar 2020 um 17:16

Schön, erster Sieg für Difu in der Mannschaft. Da werden noch viele folgen.

Und Jan Philipp dann noch mit Unterverwandlung. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.