Wie jetzt, oder was? Die Zweite in die B-Klasse? Da lümmelt man nichtsahnend am Samstag Nachmittag auf dem Sofa, und plötzlich entspannt sich ein heißer Dialog (so was passiert heute in WhatsApp, und natürlich hat unser Club auch eine eigene Gruppe).

Hintergrund war, dass auf einer Verbandssitzung die Ligen für die neue Saison besprochen wurden, und unser Schachclub die Zweite einfach für die B-Klasse hätte melden können. Nach einigen Kurznachrichten hin und her hat sich dann der Vorstand dagegen entschieden (auch wenn es andere gab, die das für durchaus denkbar hielten).

Was sind die Gründe:

  1. Wir wollten in der abgelaufenen Saison aufsteigen, und haben die beste Mannschaft gemeldet und wenn möglich auch spielen lassen. Das Ergebnis war: ein vierter Platz, mit einem (kampflosen) Sieg, einer (unnötigen) Niederlage und rekordverdächtigen 6 Unentschieden.
  2. Wir mussten nur 4 Spieler jeweils spielen lassen, und hatten da immer wieder auch Mühe.
  3. Die B-Klasse benötigt 6 statt 4 Spieler!
  4. Der Top-Scorer von uns, Sergej, hat darum gebeten, in der nächsten Saison nur noch in der Ersten als Ersatz zu spielen ( und wir werden ihn in der Bezirksliga auch brauchen ).
  5. Von den Spielern, die gespielt hatten, hatten einen positiven Score
    • Sergej: 5,5 aus 6 (gespielt, 1 kampflos)
    • Fabian: 2 aus 3
    • Jan Philipp: 3 aus 4 (gespielt, 2 kampflos)
  6. Alle anderen haben mehr verloren.
  7. DWZ-Schnitt der Mannschaften in der C-Klasse: Stetten für die ersten 4 auf 2. Platz, über alle Spieler 878 DWZ (mit Sergej).
  8. DWZ-Schnitt der Mannschaften in der B-Klasse: der schlechteste 918, der beste 1373.

Ich hoffe, es ist nachvollziehbar, dass wir nicht glauben, dass eine Mannschaft von uns sich in der B-Klasse halten kann. Und wir wissen, dass es auf Dauer keinen Spaß macht, verprügelt zu werden. Lassen wir den jungen ehrgeizigen Spielern noch ein wenig Zeit, sich zu entwickeln, und helfen wir den anderen, dass sich noch 3-4 für den Ligenbetrieb interessieren und nach und nach auch qualifizieren.


2 Kommentare

Fritz Zöllmer · 7. Juli 2019 um 14:33

Ist nachvollziehbar. Ich bin halt schon aus allen Wolken gefallen, als es plötzlich um unsere 2. Mannschaft ging, ob sie B-Klasse spielen will. Habe dem Grunde nach zugesagt, aber sofort unsere WhatsApp-Gruppe befragt, ob es Sinn macht.

Es haben auch noch einige andere Mannschaften auf ihren Aufstieg verzichtet, ich glaube, so etwas gibt’s nur im Schach.

    Markus · 7. Juli 2019 um 16:27

    Mag ja sein, dass irgendwann die Zweite B-Klasse spielt, ohne wirklich besser zu sein, aber mit den aktuellen Rahmenbedingungen wäre es kritisch gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code