Jan Philipp und Difu sind zur Zeit heiß auf Schach, und da war es ein glücklicher Umstand, dass unser Top-Scorer Rafael nach der Verbandsrunde anbot, auch auf das Turnier in Pfullingen zu fahren, und Jan Philipp mitzunehmen.

Jan Philipp als Sieger der U12

Jan Philipp hatte in Pfullingen wieder einen ausgesprochen guten Tag erwischt und mit 5 Siegen in 5 Partien ordentlich abgeräumt. Das reichte zum überlegenen Sieg in der U12. Difu war nicht ganz so glücklich mit seinem 5.ten Platz in der U8, aber mit 3 aus 5 war das gut, und die zwei Verlustpartien waren (leider für ihn) beide eigentlich auch gewonnen. Umso wichtiger an solchen Turnieren teilzunehmen und weiter Erfahrung zu sammeln.

Vielen Dank an Rafael, der selbst auf dem Turnier spielte, und anbot, Jan Philipp mitzunehmen. 


Hier zwei schöne Partien von Jan Philipp.

Hier eine Verlustpartie von Difu aus der ersten Runde, die er aber hätte durchaus gewinnen können.

Und hier die zweite Verlustpartie, die bis zum letzten Zug gewonnen war.


4 Kommentare

Rafael · 3. Mai 2019 um 5:23

Ja, ich bin in WAM-Gruppe 3 gegen schlechtere Gegner nur letzter geworden. Umso schöner das gute Ergebnis von Difu und das hervorragende Ergebnis von Jan Philipp.

    Markus · 3. Mai 2019 um 8:07

    Das Ergebnis von Jan Philipp ist sicher außergewöhnlich, das schafft man nicht jeden Tag. Wenn die DWZ-Auswertung stimmt, hat er mit einer aktuellen Zahl von 944 eine Leistungszahl von 1580 erspielt, das sind mehr als 600 Punkte Unterschied. Ich habe so eine Zahl noch nie gesehen 🙂

      Rafael · 5. Mai 2019 um 19:59

      Die Maxi von den Schachkids hatte bei den Bezirksmeisterschaften 7 Siege aus 7 Spielen und schoss auch von 900 auf über 1100 hoch. Mit den zwei nächsten Auswertungen ging es aber wieder runter.

      Hoffen wir, dass Jan Philipp sich da erst einmal festbeißen kann zwischen 1100 und 1200, das Niveau hat er jedenfalls inzwischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code