23. Schachfestival Basel

Schach-Open sind in Folge von Corona aktuell leider noch die Ausnahme. Umso dankbarer sind wir den mutigen Veranstaltern, die sich davon trotzdem nicht abschrecken lassen und ein Hygiene-Konzept auf die Beine stellen, das die Durchführung eines Opens ermöglicht.

Das Turnier fand vom 17. – 20.07.2021 in einem Hotel in Basel-Riehen statt. Es wurden sechs Runden gespielt und es gab keine Unterteilung, daher spielten alle 131 Teilnehmer vom Neuling bis zum Großmeister in einer Gruppe nach dem Schweizer-Turniersystem (was auch sonst in der Schweiz?). Kai wurde auf Listenplatz 118 eingestuft und sollte daher froh sein, wenn er den einen oder anderen Punkt mitnehmen konnte. Der Fokus lag daher darauf, Erfahrungen gegen stärkere Gegner zu sammeln.

(mehr …)

Audrey wird Zweite bei der Württembergischen U10w

Vor einer Woche waren die Württembergischen Einzelmeisterschaften, die auch gleichzeitig das Auswahlturnier für die Deutschen Meisterschaften der Jugend waren. An drei verschiedenen Orten wurden die Turniere durchgeführt. Einen ausführlichen Artikel dazu kann man beim svw.info finden, der dann den Artikel der Schachjugend verlinkt. Das wichtigste zuerst: Audrey hat einen hervorragenden zweiten Platz erreicht, und ist damit erneut für die Deutschen Meisterschaften der U10 weiblich Ende August qualifiziert.

(mehr …)

Erinnerungen an Hala

Der 15.7.2021 war ein trauriger Tag für mich. Wir waren mit der Schach-AG das dritte Mal an der Halle, als Frau Qader auf mich zukam und sich dafür bedankte, dass Hala vor einigen Jahren so gut von uns betreut wurde. Ich habe einen Moment gebraucht, um zu verstehen, dass Hala vor Kurzem gestorben ist.

(mehr …)

Württ. Online-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft 2021

Nachdem der erste Versuch einer Online-Mannschaftsmeisterschaft vom Schachverband fehlgeschlagen war, nahm es diesmal der Schachklub Kehlheim in die Hand und sorgte letzten Samstag auf Lichess für einen reibungslosen Turnierverlauf. 51 Teams traten an, darunter auch wir mit der ersten Mannschaft. Nach Setzliste auf Platz 29, eigentlich aber 30, weil ein Team keine DWZ-Wertungen hatte, aber deutlich stärker besetzt war.

Die Besetzung war Fritz, Jonathan, ich und am Brett 4 wechselten sich Mannschaftsführer Jürgen und Markus während der 11 Runden ab. Die Bedenkzeit betrug 3+2, was relativ kurz ist, aber für aufregende Spiele sorgte. Es siegte SC Böblingen 1, vor Sf90 Spraitbach 1 und Schönaich 1.

(mehr …)

Generalprobe im Bezirk geglückt.

Jede Woche am Dienstag veranstaltet der Schachbezik Stuttgart auf dem Schachportal Lichess.org Turniere, im Wechsel für Einzelspieler und Mannschaften. Weitere Informationen findet man hier: https://lichess.org/team/schachbezirk-stuttgart

Wir sind mit dem SC Stetten-Lichess-Team (https://lichess.org/team/schachclub-stetten) bei den Mannschaftsturnieren immer dabei und konnten letzten Dienstag zum ersten Mal eine komplette Mannschaft stellen, war es doch auch die letzte richtige Trainingsmöglichkeit vor der Württembergischen Mannschafts-Blitzmeisterschaft. Und es sollte eine wirklich gelungene Generalprobe werden!

(mehr …)

Magnus wartet!

Vor über einem Jahr gestoppt, konnte das Kandidatenturnier in Jekaterinburg beendet werden und fand durchaus einen überraschenden Sieger.

Jan Nepomniachtchi, immer etwas unterschätzt, weil er als nicht nervenstark genug angesehen wird, oft zu schnell spielt und zu Patzern neigt, spielte das Turnier seines Lebens und darf Ende des Jahres Magnus Carlsen um den WM-Titel herausfordern.

(mehr …)

3rd Scheming Mind Team Battle auf lichess.org

Der SC Magstadt organisiert einmal im Monat auf dem Schachportal lichess.org ein Mannschafts-Schnellschach-Turnier. Und das brachte uns die Gelegenheit uns auch einmal mit Teams aus Italien oder Spanien zu messen.

Gespielt wurde mit Bedenkzeit 10 Minuten plus 5 Sekunden pro Zug. Sieger war welches Team in zwei Stunden am meisten Punkte sammeln konnte, die fünf besten jeder Mannschaft kamen dabei in die Wertung. Und hier lag die erste Hürde für uns, traten wir doch nur zu viert an. Aber bei der schieren Anzahl an Onlineturnieren stellt sich doch auch langsam eine leichte „Ermüdung“ ein.

(mehr …)

Ein Jahr Corona

Ein trauriger Anlass, aber dennoch ein Anlass. Der Artikel ist weniger ein Bericht, mehr eine Zusammenfassung, was sich für unseren Schachclub durch Corona geändert hat, und wie wir damit umgegangen sind. Dabei werde ich viele Referenzen nutzen auf bestehende Artikel, die für den einen oder die andere neu sein werden.

(mehr …)